Stormchasing, Gewitterjagd und Unwetter in Deutschland
  27.04.2015 Superzelle bei Freudenstadt
 




Wetterlage am 27.04.2015

 

Im Zuge eines Austrogungsprozesses über dem westlichen Mittelmeer konnte bodennah sehr feuchte Luft nach Süddeutschland strömen. Eine Bodentief entwicklung nördlich der Alpen im Alpenleetief stellte eine passable Windscherung vor allem in den unteren 2km zur Verfügung. In Kombination mit bis zu 1000J/kg SB CAPE sollten sich auf Grund fehlenden Jetstreams langsamziehende Gewitterzellen entwickeln, welche durch bodennahen Nordwind und in 2km Höhe bereits Südwind superzellig ausfallen konnten. Bereich der erwarteten Auslöse ist an diesem Tag vor allem Alpennähe und Mittelgebirge in Süddeuschland gewesen. Gegen Etwa 14 Uhr bildeten sich die ersten Gewitterzellen im Südschwarzwald und organisierten sich rasch. Zelle 1, eine starke LP/Classic Superzelle, konnte ich über mehrer Stunden hinweg verfolgen, da die Zuggeschwindigkeit mangels Jetstream gering gewesen ist. Diese Zelle sorgte durch eben diese langsame Zuggeschwindigkeit für eine geschlossene Hageldecke aus 2-3cm großem Hagel in Freudenstadt. Nachdem diese Zelle gegen Ende ihrer Lebenszeit an Struktur verlor, versuchte ich die weit aus blitzaktivere südliche Zelle anzufahren. Auf Grund der hohen Taupunkte entwickelten sich überall um die Zelle herum tiefe Nebelbänder, welche den Inflow von Zelle 2 darstellten. Man konnte deshalb von Zelle 2 nur Nebel sehen.





16:00 Uhr Superzelle bei Freudenstadt

Das erste mal konnte ich Zelle 1 an diesem Tag gegen 16 Uhr abfangen. Zu diesem Zeitpunk hing das Gewitter noch über dem Schwarzwald fest und brachte in Freudenstadt eine große Menge an Hagel. Langsam bildete sich die erste ansehnliche Struktur heraus, eine tiefhängende Wall cloud bildete sich unter dem Aufwindteller. Bis 18:30 Uhr konnte ich diese Gewitterzelle verfolgen, angefangen östlich von Freudenstadt und beendet in Reutlingen, als die Zelle deutlich an Struktur verloren hat. Unwetterereignisse wurden nicht beobachtet, bis auf entsprechende geschlossene Hageldecke. Hierfür fehlte der Jetstream und vor allem deutlich die verfügbare potentielle Energie für Konvektion. 




 

Zurück


 
 
  Impressum